Go to Top

Parsons, KISD und das New Radical Design

PROJEKTBESCHREIBUNG

Basierend auf dem vorhergehenden langfristigen Projekt „Design als Kritik und die Kritik am Design“ befasste sich dieses Projekt mit den finalen Ausstellungsinhalten, deren Aufbau und Präsentationskonzept zur Premiere der geplanten Ausstellung an der Parsons, NY für den August 2010.

Unsere Gruppe realisierte zwei Möbel der zuvor beschriebenen Serie zum Thema Multifunktionalität „Decide on objects“. Hierbei handelt es sich um die Tisch-Hocker-Kombination und dem Schaukestuhl mit rückseitigem Bücherregal. Zur geplanten Ausstellung wurden die ursprünglichen Modelle im originalgetreuem Maßstab nachgebaut. Die Bearbeitungszeit hierfür betrug 6 Wochen, die wir nahezu ausschließlich in der Werkstatt verbrachten.Wir haben hierbei unsere Möbel um zusätzliche Handgriffe erweitert, welche den Benutzer zur Interaktion auffordern sollen: Der Tisch MUSS umgedreht werden, um auf den Hockern sitzen zu können. Der Bücherregal-Seite des Schaukelstuhl MUSS gen Boden gedreht werden um auf ihn sitzen zu können…

Wir hatten bei der Umsetzung unserer Ideen die Unterstützung der Holzwerkstatt-Tutoren und eines professionellen Maler- und Lackierers und konnten somit Highend-Möbel produzieren.

Dies kommt unserem Konzept sehr entgegen. Durch diese hochwertige ästhetische Wirkung kamen die Besucher der Ausstellung (im Vergleich zur Präsentation unserer Modelle 3 Monate zuvor), sehr spät zu dem Punkt unsere Aussage zu hinterfragen – die Kritik an der Funktionalität zu fassen. Stattdessen wurden den einzelnen Möbelstücken ein Nutzen zugeschrieben oder alternativ Lösungsvorschläge angeboten. Insofern haben wir als schaffende Designer ein Ziel erreicht: Wir haben ein Problem erzeugt, welches es zu lösen gilt. Unsere Form der Kritik am Design.

PROJEKTBETREUUNG

Köln International School of Design
Prof. Dr. Michael Erlhoff, Prof. Michael Gais